Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Heilsarmee soll unterstützen

Die Szene aus Obdachlosen, Alkoholikern und Punkern soll aus dem Umfeld der Stadthalle verdrängt werden. Das ist der Vorschlag von Polizei und Stadt Bielefeld. Eine große Rolle in dem Konzept spielt die Heilsarmee mit ihrem umstrittenen Pastor Michael Geymeier.Und der befürwortet den Vorschlag von Stadt und Polizei. Man könne die Menschen nicht einfach wegjagen, so ein Platz sei eine gute Sache, und er werde das Konzept mittragen, sagt Geymeier. Allerdings fühlt er sich mit seiner Heilsarmee ein Stück missachtet ? denn von den maximal 200tausend Euro, die Bielefeld in das Konzept stecken will, sieht die Heilsarmee laut Geymeier nichts. Man lebe ausschließlich von Spenden und stecke im Monat fast 5tausend Euro in die Betreuung der Szene.Stadt und Polizei wollen die Szene in den Bereich der Bahnunterführung zwischen Herforder und Schildescher Straße verlagern. Die Heilsarmee soll die Betroffenen dort an drei Abenden in der Woche betreuen.