Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Helmholtz-Täter wird ausgewiesen

Ein heute 20 Jähriger, der 2007 am Überfall auf eine Schulklasse des Helmoltz Gymnasiums beteiligt war, muss Deutschland verlassen. Das Verwaltungsgericht Minden wies heute die Klage des Kosovaren gegen seine Ausweisung ab. Vor drei Jahren war er mit einem Komplizen und einer Gaspistole bewaffnet in die Sporthalle des Gymnasiums eingedrungen und hatte 23 Menschen als Geiseln genommen und ausgeraubt. Dafür hatte das Bielefelder Landgericht den heute 20-Jährigen zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Innerhalb der Bewährungszeit wurde er dann erneut straffällig. Gegen die daraufhin angeordnete Ausweisung hatte der Kosovare vergeblich geklagt.