Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Hertha-Fans machten Randale

Hertha-Fans haben am Abend vor, während und nach dem Pokalspiel beim DSC Arminia randaliert. Bereits auf dem Weg zum Stadion hatten einige Anhänger versucht die Kasse am Gästeeingang zu stürmen. Polizisten und Ordner konnten das allerdings verhindern. Nach dem Abbrennen von Pyrotechnik im Hertha-Block mussten zwei Berlinerinnen während des Spiel mit akuten Atemproblemen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach dem Spiel konnten die Beamten nur durch den Einsatz von Reizgas und Schlagstöcken fünf Männer identifizieren, die zuvor Pyrotechnik abgebrannt hatten. Sie erhalten nun Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetzes. 250 Hertha-Fans hatten sich mit den Tätern solidarisiert. Ein 15-jähriger Hertha-Anhänger musste wegen Widerstands gegen Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden und wurde später unter Aufsicht in den Zug gesetzt. Bei den Arminen-Fans blieb alles friedlich.