Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Hilfe für Obdachlose

Der Winter ist in Bielefeld angekommen: Bis auf -6 Grad sind die Temperaturen in den Nächten gefallen, tagsüber bleibt es unter Null Grad. Deshalb fordert die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (kurz BAGW) mit Sitz in Bielefeld, rechtzeitig Hilfe für Obdachlose anzubieten.

Nach Angaben der BAGW sind im vergangenen Winter in ganz Deutschland 17 Obdachlose erfroren, so viele wie seit 12 Jahren nicht mehr. Die Wohnungslosenhilfe geht davon aus, dass in diesem Jahr rund 250.000 Menschen ohne ein Dach über dem Kopf den Winter überstehen müssen - deshalb appelliert sie an Städte und Kommunen, sich um genügend Notübernachtungsplätze zu kümmern und zusätzlich tagsüber Aufenthaltsorte für Obdachlose anzubieten. Auch alle Bielefelder können helfen, in dem sie aufmerksam sind und im Zweifel Polizei bzw. Notarzt verständigen, wenn Menschen auf der Straße Not leiden.