Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Höxter-Opfer hinterlassen wohl Abschiedsbriefe

Im Fall der misshandelten Opfer von Höxter sollen jetzt Abschiedsbriefe von zwei der getöteten Frauen gefunden worden sein. Das berichtet der Spiegel. Die Ermittler gehen allerdings davon aus, dass die mutmaßlichen Täter die Frauen dazu gezwungen haben. In ihrem Geständnis soll die 47-jährige Frau zudem eine Tabelle vorlegt haben, in der sie alle Gräueltaten über drei Seiten aufgelistet habe. Darin führt sie die Art der Misshandlungen auf und ob sie oder ihr 46-jähriger Ex-Mann dafür verantwortlich waren. Die beiden sollen in Höxter-Bosseborn über Jahre Frauen gefangen gehalten und gequält haben, zwei Opfer starben dabei.