Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Hohe Gefängnisstrafen für Sparkassen-Räuber

 

Im Senner Bankräuber-Prozess hat das Bielefelder Landgericht am Mittag die Urteile gesprochen. Der Hauptangeklagte muss wegen mehrfacher schwerer Körperverletzung und schwerer räuberischer Erpressung für zehneinhalb Jahren hinter Gitter. Der zweite Bankräuber erhielt eine Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren. Die beiden Männer hatten vor acht Monaten eine Sparkassen-Filiale in Senne überfallen, über 200.000 Euro erpresst und Angestellte und Kunden geschlagen und mit dem Tod bedroht. Bei dem Haupttäter blieben die Richter drei Jahren unter den Forderungen der Bielefelder Staatsanwaltschaft. Die hatte u.a. eine Verurteilung wegen versuchten Mordes gefordert. Diesen Tatbestand hielt das Gericht für nicht erwiesen an. Die Verteidigung des Hauptangeklagte kündigte bereits, gegen das Urteil Revision einzulegen.