Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Hooligan-Opfer mit einem Teilerfolg

Die Hooligan-Opfer aus Bremen, die im Mai 2012 von Arminen fast tot-geprügelt wurden, können im Prozesskosten-Streit wenigstens einen Teilerfolg verbuchen. Ihnen wurden vom Landgericht Bielefeld jetzt 450 Euro Gebühren erlassen. Allerdings bleiben die beiden Werder-Fans auf den Prozess- und Anwaltskosten von 2.500 Euro sitzen. Das Geld hätte eigentlich der Haupttäter des Angriffs auf der Jöllenbecker Straße zahlen müssen. Bei ihm ist aber nichts zu holen, so dass auch das Schmerzens geld nach den erlittenen, lebensgefährlichen Verletzungen aussteht. Der DSC Arminia war für die Kosten der Opfer mit einer Spenden-Kampagne allerdings schon aufgekommen.