Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ininitiave will Rückkauf der Paul-Gerhardt-Kirche

Die Bürgerinitiative für den Erhalt der Paul-Gerhardt-Kirche hofft, den Verkauf der Kirche an die Jüdische Kultusgemeinde noch rückgängig machen zu können. Die Umwandlung der Kirche in eine Synagoge sei nur der Wunsch einer kleinen Gruppe innerhalb der jüdischen Kultusgemeinde gewesen, sagte der Sprecher der Initiative Hermann Geller im Radio-Bielefeld-Interview. Das habe sich jetzt nach der Abwahl des bisherigen Vorstandes gezeigt. Geller und seine Mitstreiter hatten auch gegen die Fusion der Paul-Gerhardt und der Neustädter Marienkirchengemeinde geklagt. Die Verwaltungskammer der Evangelischen Kirche von Westfalen wird sich voraussichtlich im Mai mit dem Fall befassen. Unterdessen will die bisherige Vorsitzende der jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld Irith Michelsohn ihre Abwahl nicht akzeptieren. Sie hat die Wahl der Gemeindevertretung offiziell beim Landesverband der jüdischen Gemeinden von Westfalen-Lippe beanstandet. Der will bis Anfang nächster Woche entscheiden, ob er die Wahl für rechtmäßig erklärt oder sie noch einmal prüft. Eine solche Prüfung könnte Monate dauern.

Autozulieferer in Ostwestfalen mit gemischten Gefühlen bei E-Mobilität
Laut Industrie- und Handelskammer in Bielefeld sehen die ostwestfälischen Autozulieferer den Wandel beim Auto mit gemischten Gefühlen. 58 Prozent der befragten Firmen sehen die Transformation zur...
Klimabündnis begrüßt geplante Weichenstellung im Bielefelder Rat
Bielefeld will bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden und nicht erst 2050. Dieses neue Klimaschutz-Ziel und das zugehörige Programm sollen im Rat heute verabschiedet werden. Das ist ein extrem...
Feierlicher Startschuss für neue Medizinische Fakultät an Uni Bielefeld
Zum Wintersemester nehmen bald die ersten 60 Frauen und Männer an der Uni Bielefeld ihr Medizin-Studium auf. Sie gehen dann ganz neue Wege. Heute Mittag wird die Medizinische Fakultät an der...
CDU erwartet in Bielefeld weiter eine "Verkehrsknebelpolitik"
Die Verkehrswende in Bielefeld brauche mehr Akzeptanz in der Bevölkerung. Darauf wollen SPD, Grüne und Linke jetzt reagieren und die Waldhof-Sperrung zur Weihnachtszeit aufheben und die...
FDP wird Wahl des Verkehrsdezernenten im Bielefelder Rat ablehnen
Die FDP wird bei der Ratssitzung gegen die Wahl des Verkehrs- und Umweltdezernenten Adamski stimmen. Man habe den Eindruck, dass mit dem Kandidaten der Grünen eine Fortsetzung oder Verschärfung der...
Unterstützung für Hammer Mühle in Bielefeld immer größer
In Bielefeld hat sich mittlerweile ein breites Bündnis für den Erhalt der Hammer Mühle gefunden. Auch die Politiker im Stadtentwicklungsausschuss stimmten jetzt dafür, das Traditions-Gebäude an dem...