Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

"Ja" zu Containerbahnhof und Ausbau Linie 4

Auf dem früheren Containerbahnhof soll wie geplant ein Verteilzentrum entstehen, von wo aus der Elektro-Anlieferverkehr in die Bielefelder Innenstadt gesteuert wird. Dafür jedenfalls soll die Verwaltung jetzt ein Konzept entwickeln, haben die Ratskoalition und die Linke entschieden. Die Opposition ist bei dem Standort kritisch. CDU, BfB und FDP stimmten dagegen. Sie wollten sich nicht von vornherein auf den mit Schadstoffen belasteten alten Container-Bahnhof als Ort für ein solches umweltfreundliches Logistik-Zentrum festlegen. Einig waren sich aber alle Fraktionen, dass der immer stärker zunehmende Lieferverkehr in der Bielefelder City in mittlerer Zukunft auf emissionsfreie Fahrzeuge umgestellt werden soll: wie zum Beispiel Elektro- und Wasserstoff-Fahrzeuge oder Lasten-Fahrräder. Die CDU konnte sich mit ihrer Forderung durchsetzen, dass Betroffene, wie Logistik-Firmen, Einzelhändler, Gastronomen, die IHK oder die Handwerkskammer eingebunden werden sollen, wenn die Stadtverwaltung ein solches Konzept entwickelt. Eine große Mehrheit gab es im Stadtrat für die Verlängerung der Linie 4 bis zur Dürerstraße, auch wenn es dafür auch einige Gegner gibt. Dass sich in den Bielefelder Schulen dringend was verbessern muss, da sind sich alle Parteien einig, allerdings mit unterschiedlichen Ansätzen. So konnte man sich auf einen Schulentwicklungsplan noch nicht einigen.