Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Jahreshauptversammlung Arminia

Der DSC Arminia hat seine aktuellen Schulden erstmals wieder unter 25 Millionen Euro drücken können. Das wurde am Abend auf der drei-stündigen Jahreshauptversammlung in der SchücoArena verkündet. Der Rückgang kommt zum einen zu Stande, weil Arminia erfolgreich Fußball gespielt hat. Stichwort: DFB Pokal-Halbfinale. Das hat das Minusgeschäft 3. Liga abgefedert. Noch wesentlicher aber war, dass die Gläubiger einen Teil ihrer Forderungen – und zwar 5,3 Millionen Euro – in Anteile an der Stadiongesellschaft umgewandelt haben. Jetzt hofft der Verein als Teil der Arminia-Gruppe, dass die Fans nicht alle ihre Anleihe im September zurückgezahlt haben wollen. Da tauchen - Stand jetzt - noch 1,75 Millionen an Verbindlichkeiten auf.