Responsive image

on air: 

Annika Pott
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Jeder dritte Jugendliche frühstückt nicht

Ein Drittel der Jugendlichen in Deutschland geht morgens ohne Frühstück aus dem Haus. Das geht aus einer Studie hervor, die eine Forschergruppe von der Universität Bielefeld jetzt veröffentlicht hat. Im Schuljahr 2009/2010 hatten die Wissenschaftler, unterstützt von weiteren Hochschulen im Land, mehr als 20.000 Jugendliche befragt. Die Umfrage zeigte, dass bei den 15-Jährigen sogar jeder Zweite mit leerem Magen in den Unterricht startet. Die Forscher vermuten, dass viele Jugendliche nichts essen, weil sie sich zu dick fühlen. Außerdem wird in wohlhabenderen Familien häufiger gefrühstückt als in ärmeren. Die Studie wurde im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation durchgeführt.