Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Jöllenbecker gegen Wohnungsbau auf Festplatz

Viele Jöllenbecker wollen nicht, dass ihr ehemaliger Festplatz im Ortskern bebaut wird und dass dort Sozialwohnungen entstehen. Rund 200 Anwohner haben sich in der Bezirksvertretung am Abend gegen die Pläne ausgesprochen. Die Mehrheit der Politiker von SPD, Grünen und Linken stimmten allerdings für das Vorhaben. Auf einem Teil der Fläche am Alten Bahnhof sollen zwei- bis dreigeschossige Häuser errichtet werden. Die Jöllenbecker wollen den zentralen Standort aus optischen Gründen nicht hergeben und beklagen, dass die umliegenden Stadtteile nicht betroffen sind. Die Stadt verweist auf ihr Baurecht und den Bebauungsplan, der für den Platz an der Dorfstraße bereits vorliegt. Bielefeld braucht für die Zukunft dringend, neue Wohnungen.