Responsive image

on air: 

Joschka Heinemann
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Jugendamt äußert sich zum Kindstod

Nach dem gewaltsamen Tod eines Babys in Bielefeld und der Festnahme des dringend tatverdächtigen Vaters, hat sich jetzt auch das Jugendamt zu dem Fall geäußert. Anhaltspunkte auf eine Gefährdung der Kinder hätte es nicht gegeben. Seit dem Februar 2014 wurde die Familie, auf eigenen Wunsch, vom Jugendamt betreut. Seit der Geburt der Zwillinge in diesem Sommer besuchte ein ambulanter Dienst die Familie mindestens einmal pro Woche für etwa drei Stunden, zudem kam auch eine Hebamme regelmäßig bis Anfang November. Bis zuletzt habe es keinerlei Anzeichen einer Gefährdung gegeben, so Sozialdezernent Ingo Nürnberger. Es habe sogar viele positive Berichte über die Familie gegeben. Nach dem gewaltsamen Tod des Babys und den Verletzungen der Zwillingsschwester hat das Jugendamt sofort gehandelt. Der dreijährige Bruder wurde in eine Pflegefamilie gebracht.

Bielefelder Polizei sucht vermissten Mann
Die Bielefelder Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten 55jährigen Mann aus Bethel. Er ist seit gestern Nachmittag verschwunden, ist orientierungslos und benötigt zudem...
Wahl im Bielefelder Rat ungültig: Umwelt- und Verkehrsdezernent muss erneut gewählt werden
Die Wahl des neuen Umwelt- und Verkehrsdezernenten Martin Adamski in der vergangenen Ratssitzung ist ungültig und muss wiederholt werden. Adamski war auf Vorschlag der Grünen am Donnerstag in offener...
Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt wegen Betrugs bei Corona-Tests
In NRW laufen derzeit mehrere Ermittlungsverfahren rund um den mutmaßlichen Betrug mit Corona-Schnell-Tests, darunter auch eines der Staatsanwaltschaft Bielefeld. Sie führt ein Betrugsverfahren gegen...
15-Jähriger mit Gewehr: Polizeieinsatz in Detmold
Weil er in der Nähe einer Schule mit einem Gewehr hantiert hat, hat ein 15-Jähriger für einen Großeinsatz der Polizei in Detmold gesorgt. Zeugen sahen Montagmorgen den Teenager, wie er in einem...
Weniger Einnahmen aus Hundesteuer in Bielefeld
Die Einnahmen aus der Hundesteuer sind in Bielefeld in den ersten sechs Monaten des Jahres leicht gesunken, im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 um 3.200 auf rund 660.000 Euro. Im Vergleich zum...
Bielefelder machen weniger Müll
Die pro-Kopf-Abfallmenge in Bielefeld ist im vergangenen Jahr leicht gesunken, im Vergleich zu 2019 um rund 5 Kilogramm. Insgesamt sind 157.000 Tonnen sogenannter häuslicher Siedlungsabfälle...