Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kein Feuerwerk auf der Sparrenburg

Auf der Sparrenburg wird es in diesem Jahr kein Feuerwerk geben. Um die Sicherheit aller Feiernden gewährleisten zu können, dürfen an diesem Silvester keine Feuerwerkskörper mit in den Innenbereich der Sparrenburg mitgenommen werden. Dazu will die Stadt erstmals Sicherheitspersonal an der Brücke zum Burg-Innenraum bereitstellen, das auch gegebenenfalls die Taschen der Besucher überprüfen darf. Die Sicherheitskräfte werden ab 21 Uhr am Silvesterabend ihre Posten beziehen. Neben der Eingangskontrolle an der Brücke wird es auch Patrouillen im Innenbereich der Sparrenburg geben. Die Kontrollen werden von einem privaten Sicherheitsdienst und Mitarbeitern von Polizei und dem Ordnungsamt übernommen werden. Alle Arten von Feuerwerkskörpern sind dann in der Sparrenburg verboten, vom Knallfrosch bis hin zur Rakete. Wunderkerzen und Flaschen sind allerdings weiterhin erlaubt. Außerdem dürfen auch nach wie vor auf der Promenade und den Flächen um die Burg herum Feuerwerkskörper abgebrannt werden.