Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kein Sommerloch für Arbeitslosenzahlen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im August leicht gestiegen. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, wurden in diesem Monat 2,68 Millionen Erwerbslose registriert. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl aber. Die Bundesagentur sprach sogar von der niedrigsten August-Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung.

In Bielefeld ist die Zahl der Arbeitslosen im August leicht gesunken. Aktuell waren knapp 14.700 Menschen bei uns als jobsuchend gemeldet. 275 Arbeitslose weniger als im Juli. Und knapp 1.100 weniger als vor einem Jahr zur gleichen Zeit. Der Leiter der Arbeitsagentur, Thomas Richter, ist mit den Zahlen zufrieden. Kurz zusammengefasst liest sich der Bericht der Bielefelder Arbeitsagentur positiv: Die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen ist demnach rückläufig, die Langzeitarbeitslosigkeit gehe zurück und es gebe weniger arbeitslose Ausländer. Allerdings gebe es weiter zu wenig Ausbildungsstellen: Mehr als 1.100 Jugendliche waren im August auf der Suche nach einem Platz –  es gab aber nur etwas mehr als 730 Stellen.