Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Einigung bei Rückkauf der Bremer Stadtwerke-Anteile

Die Entscheidung über den Rückkauf der Bremer Anteile an den Bielefelder Stadtwerken wird erst im nächsten Jahr fallen. Die Stadt Bielefeld und die Bremer Stadtwerke konnten sich gestern Abend nicht auf einen Vergleich einigen. Die Bremer wollen neben dem Kaufpreis von rund 200 Millionen Euro weitere 40 Millionen Euro Entschädigung für mögliche Gewinne aus dem Kernkraftwerk Grohnde von 2018 bis 2021. Das sei faktisch eine Kaufpreiserhöhung. Der könne er nicht zustimmen, sagte Oberbürgermeister Pit Clausen, der Verhandlungsführer der Sadt. Das Schiedsverfahren läuft nun weiter. Wahrscheinlich wird das Schiedsgericht erst im Frühjahr 2012 eine Entscheidung treffen.