Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Panik wegen Ebola

Ärzte des Gesundheitsamts Bielefeld warnen weiter vor Hysterie beim Thema Ebola. Die Gefahr für Bielefeld sei sehr gering. Jeden Freitag finden zu dem Thema Gespräche zwischen dem Amt, Krankenhäusern und Rettungskräften statt. Auch bei der zentralen Ausländerbehörde finden Überprüfungen statt, heißt es vom Gesundheitsamt. Flüchtlinge, die aus Afrika kommen – oder verdächtige Symptome haben, werden bei der Zentralen Ausländerbehörde gezielt befragt. Beispielswiese, wie lange ist es her, dass sie in Afrika waren? Oder Wie geht es ihnen gesundheitliche? Es gibt auch Thermometer, bei dem die Person nicht berührt werden muss. 3-Mal hatten wir bis jetzt in Bielefeld Flüchtlinge aus Guinea, die vorsichtshalber auf Ebola untersucht wurden – es konnte aber nicht festgestellt werden, heißt es von Dr. Jens Peter Weber vom Gesundheitsamt. Im Fall der Fälle würde der Patient auf eine Bielefelder Isolierstation kommen – und dann in eine Spezialklinik nach Düsseldorf gebracht werden. Im Klinikum und dem evangelischen Krankenhaus Bielefeld gibt außerdem individuelle Ablaufpläne für den Ernstfall.

Freigabe von AstraZeneca: Nachfrage bei Bielefelder Hausärzten "explodiert"
Nach der Freigabe des Impfstoffs von AstraZeneca haben auch die Bielefelder Hausärzte eine stark gestiegene Nachfrage bestätigt. Diese sei in den letzten zwei Tagen förmlich „explodiert“, sagten...
Bezirksvertretung Mitte lehnt Fahrradparkhaus ab
Die Bezirksvertretung Mitte hat jetzt mehrheitlich ein Fahrradparkhaus mit 600 Stellplätzen im früheren Opitz-Keller aus Kostengründen abgelehnt. Nur die Grünen und die Partei stimmten dafür, auch SPD...
Überladener Bulli mit Baukleber-Säcken in Bielefeld angehalten
Verkehrspolizisten haben gestern an der Schlosshofstraße einen total überladenen VW-Bulli angehalten. Bis ans Dach hatte der 44-jährige Fahrer 25 Kilo schwere Säcke eines Bauklebers gestapelt, der...
Neue "meinSiggi"-Flotte mit 600 Rädern und 60 Stationen in Bielefeld
Die „meinSiggi“-Fahrräder gehen jetzt von der Pilotphase in den Regelbetrieb über. In Rahmen dessen gibt es eine komplett neue Flotte mit 600 Rädern und mehr Stationen, teilen die Verkehrsbetriebe...
Krisenstabsleiter Nürnberger reagiert auf Verzögerungen bei Bielefelder Coronazahlen
Die Corona-Lage in Bielefeld scheint sich langsam zu bessern. Das sagte Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger heute (07.05) auf einer Pressekonferenz. Nachdem die Inzidenz auch gestern nach...
Rund 1.000 Obdachlose können Impfangebot in Bielefeld annehmen
In Bielefeld hat die Stadt damit angefangen, jetzt auch Obdachlosen ein Impfangebot zu machen. Rund 1.000 Menschen können mit Johnson & Johnson geimpft werden. Das Vakzin hat den Vorteil, das es mit...