Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Steuergelder für Kampfdörfer

Die umstrittenen Kampfdörfer der Briten in der Senne werden nicht mit deutschen Steuergeldern finanziert. Die britischen Streitkräfte haben den Vermutungen einer Paderborner Ratsfrau widersprochen, wonach 20 Millionen Euro vom Bundesverteidigungsministerium in die Kampfdörfer fließen sollen. Das sei einzig und allein Sache der britischen Armee, hieß es von einer Sprecherin.