Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Vorfälle in Bielefelder Heimen

In den Bielefelder Flüchtlingsunterkünften hat es bislang noch keine gewaltsamen Vorfälle gegeben. Das jedenfalls haben die eingesetzten Unternehmen der Stadt jetzt in Gesprächen mitgeteilt. In drei Heimen in NRW waren Flüchtlinge misshandelt worden. Bei der Erstaufnahmestelle am Südring und in den Asylbewerberheimen Stadtring und Teichsheide werden nur private Sicherheitsfirmen aus der Region eingesetzt. So müssen die Prodiac-Mitarbeiter, die am Südring die Zimmer verteilen und die Essenausgabe kontrollieren, erweiterte Führungszeugnisse mitbringen. Die Erstaufnahmestelle hält Plätze für 250 Flüchtlinge bereit.