Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Keine Wahlcomputer im Superwahljahr

Von der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, Wahlcomputer in ihrer jetzigen Form für unzulässig zu erklären, sind auch Steinhagen und Herford betroffen.  Sie müssen im Superwahljahr 2009 wieder auf Stift und Zettel zurückgreifen. Das werde vermutlich auch die Kosten weiter nach oben treiben, hieß es als Reaktion. Bielefeld hat bisher auf den Einsatz von Wahlcomputern verzichtet. In ganz NRW hatten 22 Kommunen in der Vergangenheit  mit Wahlcomputern gearbeitet.