Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kentsch unzufrieden über Kartellamstentscheidung

Die Entscheidung des Bundeskartellamts zur Zentralvermarktung der Bundesliga ab Mitte 2009 hat bei den Klubs zu großer Kritik geführt. Auch Arminias Finanz-Geschäftsführer Roland Kentsch kann sie nicht nachvollziehen und fürchtet um die Wettbewerbsfähigkeit der Liga in Europa, falls die Entscheidung bestehen bleibt. Auch der DSC dürfte in der übernächsten Saison nicht mit viel mehr Geld aus einem Medienvertrag rechnen. Das Kartellamt hatte in seiner Entscheidung zur Zentralvermarktung darauf bestanden, dass es auch ab der übernächsten Saison eine Bundesliga-Berichterstattung im frei empfangbaren Fernsehen vor 20 Uhr geben müsse.