Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kesselbrink-Rollrasen nicht angewachsen

Der Kesselbrink bleibt der Problemplatz in Bielefeld. Jetzt ist auch der zweite Versuch, dort den  Rollrasen zum Wachsen zu bringen, gescheitert. Der Rasen muss zum zweiten Mal neu verlegt werden, weil er nicht angewachsen ist. Die Stadt Bielefeld hat gegen den Rasenlieferanten rechtliche Schritte eingeleitet. Der gelieferte Rasen sei von schlechter Qualität und deswegen nicht angewachsen,  heißt es vom Umweltbetrieb auf Radio Bielefeld Nachfrage. Die Stadt hat der Firma jetzt eine Frist gesetzt, den Rasen bis Mitte April erneut auszutauschen und die kompletten Kosten dafür zu übernehmen. Die liegen voraussichtlich bei rund 30.000 Euro. Erst im Oktober war der Rollrasen verlegt worden. Der alte war vertrocknet, weil u.a. die Bewässerungsanlage durch Vandalismus zerstört worden war.