Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kesselbrink soll sicherer und attraktiver werden

"Die Wiedereröffnung des Kesselbrinks war eine Sternstunde, aber wir mussten erkennen, dass es nicht so läuft wie geplant", so Oberbürgermeister Pit Clausen. Seit Ende vergangenen Jahres befasst sich nun ein runder Tisch mit der Problemlösung. Heute hat Clausen eine Zwischenbilanz gezogen. Der Kesselbrink soll schon im Sommer wieder ein Ort werden, an dem sich Jugendliche und Familien gerne aufhalten, so Clausen. Deshalb sollen Vandalismus, Störungen und Drogenhandel verschwinden. Das soll unter anderem durch ein neues Team des Ordnungsamts geschehen, dass auf dem Kesselbrink Streife gehen soll. Bewachte Toiletten und neue konkrete Spielangebote sind ebenso angedacht wie feste Absperrgitter an der Skateranlage und Schließfächer. Die Kosten für die Umbaumaßnahmen, liegen m sechsstelligen Bereich, so Pit Clausen. Er hofft, dass das Land davon 80 bis 90 Prozent übernimmt. Der Wochenmarkt am Samstag soll bleiben, in der Woche möglicherweise in die Altstadt ziehen.