Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kirche spendet 50.000 Euro für Irak-Hilfe

Die Evangelische Kirche von Westfalen stellt 50.000 Euro für die Flüchtlinge im Irak zu Verfügung Mit dem Geld unterstützt die Diakonie-Katastrophenhilfe die religiösen Minderheiten wie Christen und Jesiden. Sie versorgt in verschiedenen kurdischen Städten vertriebene Familien u.a. mit Nahrungsmittel und Trinkwasser. In der kurdischen Region des Irak leben etwa 230.000 syrische Flüchtlinge. Seit Beginn der Angriffe im Juni sind weitere 350.000 Vertriebene aus Mossul und der Niniveh-Ebene hinzugekommen.