Responsive image

on air: 

Annika Pott
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Klage gegen Sicherungsverwahrung

Eine Bielefelderin könnte die erste Frau in NRW werden, die in Sicherungsverwahrung muss. Die heute 56 jährige war 1999 vom Landgericht Bielefeld wegen Mordes, Körperverletzung und Vergewaltigung zu 13 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Sie hatte zwei Frauen gequält und ermordet. Die 13 Jahre Haft laufen in diesen Tagen aus. Die Sicherungsverwahrung müsste die 56 jährige in einer geschlossenen Anstalt verbringen. Doch dagegen hat sie geklagt, so "Bild". Vor dem Gericht in Krefeld hatte die Frau keinen Erfolg. Jetzt ist das Oberlandesgericht Düsseldorf gefragt.