Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Klos erlöst Arminia kurz vor Schluss

Die Arminen haben es im Westfalenpokal bis zum Schluss spannend gemacht, aber trotzdem verdient die nächste Runde erreicht. Vor 4.000 Zuschauern in der Schüco-Arena besiegten sie den Regionalligisten SV Rödinghausen mit 1:0. Fabian Klos erlöste den DSC in der 87. Minute. Der Torjäger kam als Joker erst kurz zuvor ins Spiel und stellte seine Qualitäten direkt unter Beweis. Auf Pass von Testroet nahm Klos den Ball, leicht handverdächtig, mit und schloss zum 1:0-Endstand ab. In den 86 Minuten davor war es immer wieder Sebastian Hille, der für Akzente im Arminia-Spiel sorgte, aber auch große Chancen liegen ließ. Zwei Abseitstreffer wurden zudem nicht anerkannt. Neuzugang David Ulm lieferte ein ansprechendes Spiel im DSC-Mittelfeld ab. Rödinghausen als aufstrebender Regionalligist aus dem Kreis Herford verkaufte sich gut.In der zweiten Runde treffen die Arminen auf den Beckumer Kreisligisten Westfalia Vorhelm. Wann gespielt wird, steht noch nicht fest.