Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kriminelle sollen die "Kurve kriegen"

Sie klauen, sie schlagen und sie erpressen und das schon im Kindes- oder Jugendalter. Um junge Kriminelle wieder auf den richtigen Weg zu bringen, ist jetzt das Projekt „Kurve kriegen“ angelaufen. In Bielefeld und sieben anderen Städten und Kreisen in NRW will die Polizei enger mit den Kommunen kooperieren, um weitere Straftaten zu verhindern. Dafür wird bei der Bielefelder Polizei extra eine pädagogische Hilfskraft eingestellt, die ein Auge auf die mehrfach auffällig gewordenen Täter haben soll. Als besonders auffällig gilt, wer in einem Jahr eine Gewalttat begeht oder drei Mal geklaut, unterschlagen oder erpresst hat. Dann setzen sich die Polizei, der Pädagoge und das Jugendamt zusammen und suchen nach individuellen Maßnahmen. Das kann zum Beispiel ein Coolness-Training sein, um Gewaltsituationen aus dem Weg zu gehen. In Bielefeld gelten elf junge Täter als besonders auffällig.