Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Kritik an Notfallnummer und Notfalldienst

Wenn bei einem medizinischen Notfall, Geld für den Anruf fällig wird, ist das unsozial, kritisiert die Ärztekammer Westfalen-Lippe die gebührenpflichtige Telefonnummer des neuen Notfalldienstes. Die Kammer fordert von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, das zu ändern. Besser sei es, die von der Bundesvereinigung vorgeschlagene einheitliche und kostenfreie Nummer zu verwenden. Die 116 117 ist allerdings noch in der Erprobungsphase.

  Wer in Bielefeld und der Region den Notfalldienst erreichen will, muss aus dem Festnetz für jeden Anruf 14 Cent pro Minute zahlen. Mit dem Handy können es bis zu 42 Cent pro Minute werden. Dazu kommen Startschwierigkeiten in Form von Wartschleifen am Telefon und Wartezeit bis der Arzt kommt. Kritik kommt auch von den Gynäkologen in der Region. Denn mit dem neuen ärztlichen Notdienst ist der Frauenärztliche Notdienst abgeschafft worden. Der Bielefelder Gynäkologe Rolf Englisch sagte dem WB: Frauen mit Problemen in der Schwangerschaft oder Unterleibsschmerzen könnten außerhalb der Praxiszeiten nicht angemessen behandelt werden, weil die Notfallpraxen nicht über die entsprechenden Geräte verfügen.

Zverev startet bei Noventi Open in Halle
Deutschlands Top-Star Alexander Zverev hat jetzt seine Start-Zusage bei den Noventi Open in Halle gegeben. Der Weltranglistensechste aus Hamburg ist der vierte Top-Ten-Spieler, der beim Haller...
Verbot von Warenauslagen vor Geschäften: Unverständnis bei der CDU
Die Bielefelder CDU reagiert mit Unverständnis auf das Ordnungsamt-Verbot für Kaufleute, im Corona-Lockdown vor ihren Geschäften Waren auszulegen. Hier fehle es an Fingerspitzengefühl beim...
Eilantrag abgelehnt: Testpflicht für Freikirchen bleibt
Das Verwaltungsgericht in Minden hat jetzt die Testpflicht für Besucher von Gottesdiensten bestätigt. Die Mindener Richter haben einen Eilantrag von sechzehn Freikirchen gegen die angeordnete...
Steinewerfer nach brutaler Attacke in Gellershagen gesucht
Die Bielefelder Polizei sucht jetzt nach zwei Jugendlichen, die am Dienstag (04.05.) in Gellershagen eine Frau mit Steinen beworfen und damit verletzt haben sollen. Nach einem kurzen Gespräch gingen...
Impfmobile sollen bald in die sozial schwächeren Bielefelder Viertel starten
Der Krisenstab in Bielefeld arbeitet derzeit daran, mit Impfmobilen bald in die sozial schwächeren Stadtviertel fahren zu können. Dort sind die Zahlen im Vergleich oft besonders hoch. Die Planungen...
Junger Pole fährt auf A 2 in Bielefeld ungebremst auf Sattelzug auf - tot
Auf der A 2 bei Bielefeld-Ost hat sich am Mittwochabend ein tödlicher Unfall ereignet. Gegen 20.45 Uhr war der Fahrer eines Klein-LKW aus Polen in einer Tagesbaustelle fast ungebremst auf einen...