Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Land fordert Millionen für Uni-Linie zurück

Die Stadt Bielefeld muss Millionen für den Bau der Unilinie zurückzahlen. Das Staatliche Rechnungsprüfungsamt bemängelt, dass es Verstöße bei der Auftragsvergabe für die Linie 4 damals gab. Jetzt soll die Stadt nachträglich 3,2 Millionen Euro an Fördergeldern zurückzahlen. Rund eine halbe Millionen Euro davon hat Bielefeld bereits überwiesen. Von den Rechnungsprüfern heißt es, dass Bielefeld bei zwei Großaufträgen erheblich gegen die Bestimmungen verstoßen hatte: das günstigste Angebot sei damals nicht berücksichtigt worden. Die Stadt will offenbar nicht gegen die Rückforderung klagen – das Rechtsamt hat den Fall geprüft und sieht keinen Erfolg in der Klage. Zwischen 1995 und 2002 ist die Uni-Linie gebaut worden – für 127 Millionen Euro. Das Land bewilligte Zuschüsse in Höhe von 97,5 Millionen Euro.