Responsive image

on air: 

Annika Pott
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Landwirtschaftliche Fläche sollen geschützt werden

Die landwirtschaftlichen Flächen in Bielefeld sollen in Zukunft stärker geschützt werden. Mit einem Vertrag zwischen der Stadt Bielefeld und der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft sollen Ausgleichs- und Ersatzflächen reserviert werden - da immer mehr Flächen für Bauvorhaben weichen müssen. Der landwirtschaftliche Kreisverband hat eine Sammlung von geeigneten Ersatzflächen zusammengestellt. Daraus sollen zunächst drei Hektar gesichert werden. Die würden dann genutzt werden, wenn an andere Stelle Fläche beispielsweise von der Stadt, Straßen NRW oder Energieunternehmen genutzt wird. In den letzten 10 Jahren ist der Flächenverbrauch um 9 % gestiegen. In ganz NRW waren es hingegen 3 %, sagte der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Bielefeld, Heinrich Dingerdissen.