Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Lebenslange Haft im Senne-Mordprozess gefordert

Im Senne-Mordprozess sind heute die Plädoyers gehalten worden. Für die tödlichen Schüsse aus einer Schrotflinte auf seine getrennt lebende Ehefrau soll der 53-jährige Angeklagte lebenslang ins Gefängnis. Die Verteidiger forderten einen Freispruch aus Mangel an Beweisen. Das Gericht will am Freitag ein Urteil verkünden. Bei den Mordmerkmalen geht die Staatsanwaltschaft von niedrigen Beweggründen aus. Die Frau musste nach Ansicht der Anklage sterben, weil ihr Mann den Kontrollverlust vor einer angekündigten Scheidung nicht ertragen konnte.