Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Letzte Partie des Jahres

In den Duellen zwischen Arminia und Dynamo Dresden war zuletzt immer eine Menge Zündstoff. Nach dem Pokal-Sieg und der Wende zum Guten im Herbst will der DSC heute auch in der Liga gegen die Sachsen gewinnen. 18.000 Zuschauer kommen. Die Schulterverletzungen von Prietl, Nöthe und Börner tun den Arminen momentan dreifach weh. In jedem Mannschaftsteil fehlen wichtige Leute, der Kader, wahrscheinlich Ulm für Prietl, soll das aber im letzten Spiel des Jahres nochmal auffangen. Trainer Kramny fordert von seinen Jungs mehr Willen als der Gegner zu zeigen. Es wäre mehr als wünschenswert mit dem vierten Heimsieg hintereinander in die Weihnachtspause zu gehen. Ziel sei es danach eine bessere Rück- als Hinrunde zu spielen. Schiedsrichter ist nachher übrigens Matthias Jöllenbeck – aus Freiburg. 1.400 Dresden-Fans reisen nach Bielefeld. Anstoß ist um halb zwei.