Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Linke wollen Wettbüros stärker besteuern

Am Donnerstag soll der Rat der Stadt die Erhöhung der Vergnügungssteuer beschließen. Aber vorab macht die Linke einen besonderen Vorschlag. Die Partei hat einen Änderungsantrag zur Ratssitzung gestellt. Die Linken sind prinzipiell für die Erhöhung der Vergnügungssteuer von 10 Prozent, wollen aber eine Ausnahme. Für Spielkasinos und Spielautomaten in Gaststätten soll die Erhöhung von 20 Prozent bestehen bleiben. Außerdem fordert die Linke die Einführung einer Wettbürosteuer, ähnlich wie es sie schon in Dortmund gibt. Begründung: eine generell Erhöhung der Vergnügungssteuer sei nicht angemessen und schadet vor allem Jugendlichen in ihrer Freizeitgestaltung. Die Erhöhung der Steuer für Spielautomaten und Wettbüros könnte aber dazu führen, die steigende Zahl der Wettbüros zu begrenzen. Diese Wettbürosteuer könnte zum 1. April oder 1. Juni 2015 beschlossen werden.