Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Literaturtage starten

Heute beginnen in der Bielefelder Stadtbibliothek die Literaturtage 2014. 11 Autoren lesen bis zum 6. November aus ihren Werken vor. Das Motto in diesem Jahr lautet "Solange du mir zuhörst". Den Anfang macht am Abend Hans-Ullrich Treichel, der ab 20 Uhr aus seinem Roman "Frühe Störung" vorliest.
In dem Werk geht es um das gestörte Verhältnis des Helden Franz zu seiner Mutter. An einem der Leseabend geht es auch um Bielefeld. Gerhard Henschel schreibt im Buch „Bildungsroman“ über einen jungen Studenten, der mit seinem Studium und der Stadt hadert und nach Berlin aufbricht. Der bekannte Historiker und Journalist Götz Aly wird aus seinem Sachbuch „Die Belasteten“ vorlesen. Ein Werk über die sogenannte Euthanasie der Nazis. Judith Hermann stellt ihren ersten Roman vor, die Stalker Geschichte „Aller Liebe Anfang“. Und Feridun Zaimoglu, der für den deutschen Buchpreis nominiert ist, liest  aus seinem neuen Werk „Isabel“ vor. In ihm geht es um die Liebe eines Kosovo-Soldaten und einer Türkin in Berlin. Weitere Infos gibt auf stadtbibliothek-bielefeld.de