Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Lohnerhöhung in Mineralbrunnenbetrieben

Die Beschäftigten der Mineralbrunnenbetriebe erhalten rückwirkend zum 1. Juni 2,5 Prozent mehr und ein Jahr später noch einmal 2,3 Prozent mehr Lohn. Das hat die zweite Verhandlungsrunde zwischen dem Mineralbrunnenverband und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten ergeben. Davon betroffen sind in OWL die Unternehmen Carolinen-Brunnen in Bielefeld, Germeta in Warburg und Hansa-Heemann in Löhne.