Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mann schweigt weiter zu den Vorwürfen

Nach der Festnahme eines 82jährige in Sennestadt schweigt der Mann weiter zu den Vorwürfen. Er sitzt seit gestern abend wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Er hatte offenbar geplant, Donnerstag abend in einem Festsaal der Zeugen Jehovas wahllos in die Menge zu schießen. Die Ermittler fanden in seiner Wohnung in Halle persönliche Aufzeichnungen, aus denen das hervor geht. Im Moment gehen die Staatsanwaltschaft und die Polizei davon aus, dass die Tat gestern abend nur verhindert wurde, weil die Maschinenpistole des Mannes nicht funktionierte. Auch das Motiv des 82jährigen scheint durch die Aufzeichnungen jetzt klar zu sein: der Mann macht demnach die Zeugen Jehovas dafür verantwortlich, dass er seit Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter hat. Der Beschuldigte wurde  psychiatrisch untersucht.