Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mann soll zehn Jungen missbraucht haben

Über drei Jahre soll ein 40jähriger  Mann aus Kirchlengern zehn Jungen zwischen 8 und 12 Jahren missbraucht haben. Deswegen muss er sich jetzt vor dem Bielefelder Landgericht wegen sexuellen Missbrauchs an Jungen verantworten. Den Kontakt zu den Kindern bekam der Mann angeblich über die Freunde seines eigenen Sohns und auf Campingplätzen sowie in Spaßbädern. Der Tatverdächtige habe den Jungen „Mutproben-Verträge“ vorgelegt, heißt es von der Staatsanwaltschaft. Außerdem soll er mit Handys und PC Spiele gelockt haben. 62 Mal sei es dann zu sexuellen Übergriffen gekommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, nachdem sich ein mutmaßliches Opfer nach drei Jahren seiner Mutter anvertraute. In der Wohnung des Mannes wurden auf dem PC eindeutige Fotos gefunden. Der 40jährige hat ein Teilgeständnis abgelegt. Verhandlungstermin ist im September.