Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Maßnahmen gegen die Schweinegrippe

Die Bielefelder Gesundheitsdezernentin Anja Ritschel steht verlängerten Sommerferien skeptisch gegenüber. Ob es dazu kommt, entscheidet die Landesregierung in Düsseldorf am Dienstag. Über die Maßnahme wird wegen der Schweinegrippe nachgedacht. Vorsorge sei wichtig, betont die Gesundheitsdezernentin. Aber sie habe nicht das Gefühl, dass verlängerte Sommerferien tatsächlich „der große Wurf gegen die Neue Grippe" seien. Auch vorsorgliche Grippe-Tests bei allen Kindergarten-Mitarbeitern, wie sie aktuell in Düsseldorf gibt, hielt Anja Ritschel im Radio Bielefeld Interview nicht für erforderlich. Denn dort gäbe es sowieso schon klare Hygiene-Richtlinien gegen Grippefälle. Die Stadt Bielefeld setze lieber auf Information. So hat jeder Mitarbeiter der Stadt ein persönliches Anschreiben mit allen wichtigen Maßnahmen gegen die Schweinegrippe bekommen. In Bielefeld sind bisher 86 Fälle von Schweinegrippe bekannt, owl-weit mehr als 700.