Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mautstraßen in Bielefeld

Wenn aller Voraussicht nach im Jahr 2016 die PKW-Maut kommt, dann werden auch einige Straßen in Bielefeld gebührenpflichtig. Heute hat Verkehrsminister Dobrindt einen überarbeiteten Gesetzentwurf zum Thema Maut vorgestellt. Sein Konzept sieht vor, dass in Zukunft Deutsche für die Benutzung von Bundestraßen und Autobahnen zur Kasse gebeten werden, Ausländer nur für Autobahnen. In Bielefeld wären das die B68 in Quelle, die B61, also der Ostwestfalendamm und die Herforder Straße, die B66, also die Detmolder Straße und Teile der A33 und der A2 auf unserem Stadtgebiet. Ob Autofahrer tatsächlich Maut bezahlt haben, soll elektronisch überprüft werden. Ob die Kontrollen privat, durch die Kommunen oder durch die Polizei durchgeführt werden, ist noch nicht klar. Mit dem neu überarbeiteten Maut-Konzept will Verkehrsminister Dobrindt 500 Millionen Euro pro Jahr einnehmen. Im Gegenzug soll die KfZ-Steuer gesenkt werden, um deutsche Autofahrer zu entlasten.