Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr als 23.000mal Rat gesucht

Die Verbraucherzentrale in Bielefeld zieht für das vergangene Jahr eine positive Bilanz. Mit rund 23.000 Beratungsgesprächen waren es zwar knapp 3.000 weniger als noch 2010, trotzdem war die Leiterin der Beratungsstelle zufrieden.   Mehr als die Hälfte der Beratungsgespräche wurden über die Themen Telekommunikation und Energierecht geführt. Nach wie vor haben Verbraucher mit Werbeanrufen und Gewinnspielbetrügern zu kämpfen. Erstmals habe sich das Thema Energierecht aber an die Spitze der Beratungsthemen gesetzt. Besonders durch die Insolvenz des Anbieters Teldafax hätten Verbraucher die Beratungsstelle zeitweise überrannt, so die Leiterin Marle Kopf. Ganz neu werden seit 2011 Beratungen zu Urheberrechtsverletzungen angeboten. Beim sogenannten „Filesharing“ entpuppen sich vermeintliche Gratisdownloads im Internet plötzlich als kostenpflichtig