Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Aufmerksamkeit für Bielefelder Wahrzeichen

Bielefelds Wahrzeichen am Teutoburger Wald sollen besser erschlossen, vernetzt und vermarktet werden. Das sieht das Konzept ?StadtParkLandschaft? vor, das gestern beim Tourismusforum in der Bielefelder Stadthalle diskutiert wurde. Bielefelds Wahrzeichen an den Hermannshöhen, von der Promenade bis nach Olderdissen, sollen miteinander verknüpft werden. Neue Wanderwege sollen angelegt und vernünftig ausgeschildert werden, dazu soll die Sparrenburg mit dezenter Beleuchtung in Szene gesetzt werden. Außerdem sollen die historischen Gartenanlagen des Johannisberges wieder freigelegt werden. Kritische Stimmen warnen dagegen vor zu viel Rummel um Natur und Landschaft. Mit dem Konzept ?StadtParkLandschaft? bewirbt sich Bielefeld um 1,4 Millionen Euro Fördergelder vom Land. Die Entscheidung fällt am 26. Mai.