Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Einnahmen für die Kirche

Die evangelische Kirche von Westfalen erwartet wegen der guten Konjunktur in diesem Jahr 450 Millionen Euro Kirchensteuern. Das sind 30 Millionen mehr als zunächst prognostiziert. Trotzdem werde die Finanzkraft der Kirchen in Zukunft weiter sinken, sagte Finanzdezernent Klaus Winterhoff in seiner Haushaltsrede vor der Landessynode in Bielefeld. Für das nächste Jahr legt die westfälische Landeskirche Steuereinnahmen von rund 430 Millionen Euro zugrunde, 413 Millionen fließen davon an die Kirchenkreise und in gesamtkirchliche Aufgaben. Rund die Hälfte der Netto-Kirchensteuern gehe in die Besoldung und Versorgung der Pfarrer hieß es.