Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Erziehungshilfe an Bielefelder Schulen

Kinder frühzeitig unterstützen und so Chancengleichheit schaffen. Mit dem Projekt  „Flexible Erziehungshilfe an den offenen Ganztag“ soll dieses Ziel erreicht werden. Gestern wurde dafür ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Vertreter des Jugendamts, der Schulen und verschiedener Wohlfahrtsverbände trafen sich gestern zur Unterzeichnung des Vertrags. In dem Modellversuch werden zunächst an fünf Bielefelder Schulen zusätzlich Betreuungsangebote für Schüler und Eltern geschaffen. Als Grund für das Projekt nannte Jugendamtsleiter Georg Epp die steigende Zahl der Ganztagsschüler. Wenn Kinder immer länger in der Schule bleiben, müsse auch die Jugendhilfe dort ansetzen, so Epp weiter. Das Projekt ist zunächst über zwei Jahre angelegt. Im Erfolgsfall soll es zukünftig auf alle Bielefelder Ganztagsschulen ausgeweitet werden.