Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Geld durch falsche Diagnosen?

Der Bielefelder Kriminologe Ralf Kölbel erhebt in einer noch nicht veröffentlichten Studie Vorwürfe gegen Krankenhausärzte. Sie sollen mit falschen Diagnosen die Abrechnungskosten nach oben treiben. Auszüge der Studie liegen dem Focus vor.
So können Ärzte laut Focus beispielsweise bei einer Herzkatheteruntersuchung eine Zusatzdiagnose stellen und so bis zu 3.000 Euro mehr einstreichen. Der Hintergrund der angeblichen Betrugsmasche: Seit 2003 stellen Ärzte ihre Abrechnung nicht mehr nach Aufenthaltsdauer im Krankenhaus, sondern nach Diagnose. Das neue System biete Spielräume bei der Abrechnung, die leicht ausgenutzt werden können, sagt der Bielefelder Professor. Wie hoch der Schaden durch die falschen Befunde für Krankenkassen und Patienten ist, und ob eine Bielefelder Klinik betroffen ist, ist noch nicht bekannt.