Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Geld für Bielefelds Radverkehr

Bis zum Jahr 2025 soll sich der Anteil des Radverkehrs in Bielefeld von derzeit 15 auf 25 Prozent erhöhen. Das ist das Ziel des neuen Handlungsschwerpunktes Radverkehr, den Oberbürgermeister Pit Clausen gestern vorgestellt hat. Für neue Radschnellwege, eine bessere Beschilderung oder weitere Abstellanlagen sollen mehrere Millionen Euro in die Hand genommen werden. Derzeit wird der Radverkehr in Bielefeld mit rund 1,5 Millionen Euro jährlich gefördert. Diese Summe soll in den kommenden Jahren auf 4,3 Millionen Euro aufgestockt werden.