Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Grundstücksverkäufe in Bielefeld

Die Zahl der Grundstücksverkäufe in Bielefeld ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Insgesamt wurden fast 2700 Kaufverträge abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 9 Prozent. So steht´s im aktuellen Grundstückmarktbericht, der heute bei der Stadt offiziell vorgestellt wurde. Insgesamt ist das Niveau bei uns in Bielefeld relativ stabil. Das die Kernaussage. Ursache für den leichten Anstieg der Kaufverträge: Im vergangenen Jahr wurden besonders viele Grundstücke mit Mehrfamilienhäusern verkauft: in der Regel große Paketkäufe von Anlegern. Auch deshalb lag der Gesamtumsatz auf dem Bielefelder Immobilienmarkt bei 709 Millionen Euro. Fast 140 Millionen mehr als im Jahr davor. Die Preise für Baugrundstücke sind in Bielefeld mit leichten Verschiebungen relativ konstant geblieben. Je nach Lage liegt die Innenstadt an der Spitze gefolgt von Dornberg, am günstigsten ist Bauland in Brackwede. Im Schnitt liegt der Quadratmeterpreis bei 205 Euro.