Responsive image

on air: 

Annika Pott
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mehr Verkehrsunfälle in Bielefeld

Die Verkehrsunfälle in Bielefeld sind im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus dem Jahresbericht der Bielefelder Unfallkommission hervor. Demnach hat es auf den Straßen rund 9500 Unfälle mehr gegeben, als im Jahr davor. Das ist ein Plus von rund 4,4 Prozent. Allerdings haben vor allem die Bagatellunfälle zugenommen, heißt es von der Kommission. Die Unfälle, bei denen Menschen verletzt wurden, haben dagegen deutlich abgenommen. Insgesamt sind im vergangenen Jahr sieben Personen bei Verkehrsunfällen in Bielefeld um’s Leben gekommen, 194 wurden schwer verletzt. Dabei gibt es deutliche Unfallschwerpunkte. Das sind insgesamt 19 Straßen, beziehungsweise Kreuzungen, an denen es besonders oft gekracht hat. Dazu gehört unter anderem die Oldentruper Straße, Ecke Harrogate Allee, aber auch die gesamte Strecke der Artur-Ladebeck-Straße.