Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Middelhoff plant Arbeit in Behinderten-Werkstatt

Der ehemalige Top-Manager und Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff will während seiner Haftzeit in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Bethel arbeiten. Das kündigte jetzt sein Anwalt an. Der rechtskräftig verurteilte Bielefelder würde dort knapp 1.800 Euro brutto verdienen. Das Geld ginge direkt an den Insolvenzverwalter. Middelhoff wäre dann im Offenen Vollzug untergebracht. Der 62-Jährige hofft noch auf Haftverschonung, weil er schwer erkrankt sein soll. Wegen Untreue und Steuerhinterziehung wurde er zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.