Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mieten gestiegen

Die Mieten in Bielefeld sind im vergangenen Jahr um mehr als vier Prozent gestiegen. Das geht aus dem Wohnungsmarktreport NRW der Landesentwicklungsgesellschaft LEG hervor. Demnach zahlen wir durchschnittlich sechs Euro und 25 Cent pro Quadratmeter und Monat und liegen zehn Cent über dem Landesschnitt. In Gadderbaum, Mitte und Schildesche sind Mietwohnungen am teuersten. Im Schnitt zahlen Mieter dort 7,41 Euro pro Quadratmeter. Stark angestiegen sind die Mietpreise in Dornberg: Innerhalb von vier Jahren hat sich der Quadratmeterpreis um einen Euro auf über sieben Euro erhöht. Günstiger kommen Bielefelder in Senne und Sennestadt weg: fünf Euro zehn kostet dort der Quadratmeter. Auch die Preise für Eigentumswohnungen sind im vergangenen Jahr im Schnitt um 3,4 Prozent gestiegen.