Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Migrationsrat gegen Ehrenmord

Der Migrationsrat der Stadt will jetzt junge Bielefelderinnen ermutigen sich gegen Diskriminierung in der eigenen Familie zu wehren. "Die meisten Frauen trauen sich aber erst gar nicht gegen diese Art der Gewalt zu rebellieren", sagte Kyriaki Argyriadou, die Vorsitzende des Migrationsrates im Radio Bielefeld Interview. Deswegen wolle sie nun auf diese Thematik aufmerksam machen. Außerdem können sich Betroffene an die Hotline des Migrationsrates wenden. Hier sollen sie Hilfe bekommen. Telefonnummer: 0521/516805

In OWL sind Ehrenmorde durchaus ein Thema. Im Juli 2008 erstach ein Mann in Sennestadt seine Ex-Frau und verletzten deren neuen Partner schwer. Am 1. Januar dieses Jahres erstach und überfuhr ein Türke seine 18-jährige Frau in Harsewinkel, weil die aus der Zwangsehe ausbrechen wollte.